Autor: Norbert Wagner (Seite 1 von 5)

Honigsorten-Bezeichnungen, D.I.B Merkblatt 3.4

Es gibt neue Informationen vom D.I.B. bezüglich der Honigsorten, zusammengestellt von Georg Johrend.

Weiterlesen

Cremiger Honig – einfach rühren, abfüllen und fertig?

Georg Johrend hat freundlicherweise einige Tipps und Hintergrundinformationen zur Verarbeitung von Honig zusammengestellt.

Weiterlesen

Die Daten und der Flyer zur nächsten Imkerlichen Grundschulung für 2022/23 sind nun online!

Wespen und eine neue Menüstruktur

Es gibt einen neuen Inhalt, nämlich einen kurzen Hinweis zur den Insektenbeauftragten des Landkreises für Fragen bezüglich Wespen und Hornissen.

In diesem Zuge haben wir auch die Menüstruktur hier auf der Seite etwas umgestellt, damit das Menü auch auf normal großen Geräten wieder in einer Zeile dargestellt werden kann.

Hinterlasst uns gernen einen Kommentar und schreibt uns, wie Ihr die neue Strukur findet!

Verschiebung der Vertreterversammlung

Durch Corona wird die Vertreterversammlung von März 2021 auf Herbst 2021 verschoben, ein Termin soll zeitnah mitgeteilt werden.

Die jährliche im März stattfindende Vertreterversammlung des Kreisimkerverein Diepholz kann unter den jetzigen Corona Beschränkungen nicht stattfinden.

Diese soll sobald es die Corona Bedingen zulassen im Herbst in gewohnter Weise nachgeholt werden. Ein Termin und die Einladungen werden zu gegebener Zeit erfolgen.

Hilfe für Imker

Sobald die Saison losgeht, soll es bei Bedarf eine Corona bedingte Hilfestellung für Imker/innen geben. Aus einer Liste von BSV Leuten, die gerne unterstützen, würden Thorsten Ulbig einen BSV Obmann/frau organisieren, der sich in der Nähe des Hilfesuchenden Imker/in befindet.

Thorsten Ulbig ist unter seiner Handy Nr. 01725182394 zu erreichen.

Verfahren der Lebensmittelüberwachungsbehörden wegen Verbrauchertäuschung eingestellt

Schon seit längerer Zeit haben die Lebensmittelüberwachungsbehörden die Verwendung des Begriffes „Spitzenqualität vom Imker“ auf dem Gewährverschluss des DIB beanstandet.

Weiterlesen

Wir haben die Liste der BSV Imker im Kreis Diepholz überarbeitet. Sie kann nun wieder auf der Seite Bienengesundheit heruntergeladen werden

Der Imkergrundkurs 2020/2021 des KIV-Diepholz in Kooperation mit der VHS des Landkreises Diepholz muss leider ausfallen

Gesunde Bienen sind das Wichtigste für den Imker

Die Gesunderhaltung der Bienen ist eine Pflichtaufgabe der Imker. Neben der Bekämpfung der Varroamilbe, darf auch die Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut nicht unberücksichtigt bleiben. Aus diesem Grund werden Ende Oktober über den Kreisimkerverein Diepholz Futterkranzproben an das Bieneninstitut Celle geschickt und dort auf AFB Sporen untersucht. Wenn diese früh genug nachgewiesen werden, können die Völker erfolgreich saniert werden.

Um sich gut auf solch einen Fall vorbereiten zu können, werden im Landkreis immer wieder Bienensachverständige ausgebildet, um Proben ziehen zu können. Gezogenen Futterkranzproben durch vom Veterinäramt zugelassene Bienensachverständige sind die Voraussetzung für die Beantragung eins Gesundheitszeugnisses beim Veterinäramt. Dieses wird zur Wanderung benötigt und sollte beim Verkauf/ Kauf der Völker vorgelegt werden. Ein Bienensachverständiger muss einen Theorieteil und einen Praxisteil absolvieren.

Am 24.07. und 25.07. erhielten wir die Möglichkeit mit vier Imkern aus dem Landkreis an einer Faulbrutsanierung im Landkreis Cuxhaven, angeleitet durch Guido Eich, teilzunehmen und somit den noch fehlenden Praxisteil zu erfüllen.

Im Vorfeld wurden mehrere hundert Völker beprobt, wobei bereits zu stark befallene Völker abgetötet werden mussten. Von den insgesamt acht betroffenen Imkern, wurde bei drei Imkern bereits ein Krankheitsausbruch und bei den übrigen eine niedrige Besporung nachgewiesen.

Insgesamt wurden 100 Völker saniert. Dabei wurden die Bienen in saubere Beuten gesetzt und die verseuchten Materialien, wie Beuten und Zubehör, gründlich gereinigt. Die Faulbrutsanierung konnte durch die Hilfe vieler Freiwilliger gut absolviert werden. Auf Grund des frühen Zeitpunktes der Sanierung, hatten die Bienen bereits nach wenigen Wochen ein beachtliches Brutnest angelegt.

Wer Hilfe bei seinen Bienen braucht, kann sich gerne an einen Ortverein oder den KIV Diepholz wenden. Natürlich auch Imker, die Interesse an der BSV Ausbildung haben.

Weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten unter Bienengesundheit hier auf kiv-diepholz.de

Der 3. Praxistag „Honigschleudern“ der aus dem Mai in den Juli verschoben wurde, muss leider entfallen.

Unter den heutigen Vorgaben ist es nicht möglich, die anfallenden Arbeitsschritte mit einem Abstand von 1,5 bis 2 m zu erledigen, trotz tragen eines Mund- und Nasenschutzes aller Teilnehmer.

Es gilt ja weiterhin, dass Großveranstaltungen bis Ende Oktober verboten bleiben.

Diese bundesweite Regelung gilt für Veranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregeln (z.B. Abstand halten) nicht möglich sind.

Ältere Beiträge